Verkauf per Goldtasche
Fordern Sie eine kostenlose Goldtasche an!



Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und stimme ihnen zu AGB's *

Edelstahlschmuck

Schmuck wird heutzutage wie schon eh und je aus allen erdenklichen Materialien gefertigt. Ein derzeit sehr gefragter Ausgangstoff zur Schmuckherstellung ist Edelstahl. Edelstahl wurde bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts verwendet und setzte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer weiter durch. Dabei wurde es in erster Linie für industrielle Anlagen und später auch im Baugewerbe eingesetzt. In jüngster Zeit wurde Edelstahl aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften auch für anspruchsvolle Schmuckstücke entdeckt. Dieses Material wirkt modern und gleichzeitig zeitlos elegant. Dabei hat dieses Material im Gegensatz zu Edelmetallen sicher den Vorteil, dass es erheblich preiswerter ist, aber nicht so wirkt.

Damit ist auch der Unterschied zu herkömmlichem Modeschmuck deutlich. Zur Herstellung von Edelstahlschmuck werden Stahlsorten mit besonders hoher Reinheit verwendet, so dass selbst Allergiker problemlos derartigen Schmuck tragen können. Als Piercingschmuck eignet sich Edelstahl besonders gut und kommt hier auch recht häufig zum Einsatz. Dennoch ist anders als bei normalen Stahlsorten eine weitgehend flexible Bearbeitung möglich, aufgrund der höheren Wärmefestigkeit und der besonders guten Schweißbarkeit mit den verschiedensten Verfahren. Deshalb kann Edelstahlschmuck sowohl zu Ketten, Ringen, Broschen als auch Ohrschmuck oder Armreifen verarbeitet sein. Die guten Verarbeitungseigenschaften ermöglichen die verschiedensten Gestaltungsformen, d.h. das Design von Edelstahlring durch das Material in keiner Weise beschränkt.


Edelstahl

Die lange Lebensdauer wird durch die verwendeten Legierungen erreicht, denn Edelstahl ist besonders hart und vor allem so gut wie korrosionsfrei. Deshalb läuft dieser Schmuck nicht an und Kratzspuren bleiben ebenfalls nicht zurück. Damit können Besitzer von Edelstahlschmuck auch ohne ständiges Putzen ihren Kleinodien jederzeit direkt anlegen. Sie müssen auch nicht fürchten, dass der Schmuck kurzfristig kaputt geht oder unansehnlich aussieht. Eine Aufwertung dieser Art von Schmuck kann durch einen Überzug mit Edelmetallen wie Gold, Silberschmuck oder auch Titanschmuck erreicht werden.

Außerdem können selbstverständlich Edelsteine oder andere Materialien in den Edelstahlschmuck eingearbeitet werden. Edelstahl muss aber nicht nur glatt und glänzend poliert daher kommen, die Oberfläche kann gebürstet sein und erscheint dem Betrachter dann matt. Gravuren um dem Edelstahlschmuck einen besonders individuellen Anstrich zu verleihen, sind ebenfalls mit diesem Material ebenfalls möglich.

Edelstahlschmuck ist nicht nur preiswert, sondern auch gut verträglich und vor allem haltbar. Edelstahlschmuck charakterisiert seinen Träger als geschmackvoll und modebewusst. Dennoch erscheint Edelstahlschmuck als dezenter Begleiter. Zum anderen bereitet diese Art der Verzierung besonders lange Zeit Freude.